Tag:ISO

PDF/A und ISO 32000-2

Eine verlässliche Langzeitarchivierung gehört zu den großen Herausforderungen des digitalen Schriftverkehrs. Mit dem PDF 2.0, das den strengen Richtlinien der ISO unterliegt, ist diese leichter zu bewältigen Seit 1993 ist Adobe Systems Portable Document Format (PDF) auf dem Markt und hat sich schnell zum Standardisierungsformat der digitalen Welt entwickelt. Mit den Jahren hat Adobe immer




PDF 2.0: Digitale Signaturen

Mit PDF 2.0 soll es möglich werden, Dokumente digital zu signieren – und zwar so, dass man sich sicher sein kann, dass die Unterschrift auch tatsächlich vom suggerierten Unterzeichner stammt Die Übermittlung von vertraulichen Dokumenten mithilfe des WWW hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Ein gutes Beispiel sind Rechnungen, die




Langzeitarchivierung: Lesetipp zum Thema PDF/A

Wozu PDF/A? Die normierte Variante des herkömmlichen PDF-Formates wurde Ende 2005 – in seiner ursprünglichen Version PDF/A-1 – als internationaler Standard ISO 19005-1 etabliert und ist seit Juli 2011 beziehungsweise Oktober 2012 in den erweiterten Versionen PDF/A-2 und PDF/A-3 erhältlich – ebenfalls als ISO-Standard. Seitdem bildet das PDF/A-Format für viele Unternehmen die Grundlage zu einer unkomplizierten




ISO-Norm 24517 für technische Dokumente

Die ISO-Norm 24517, auch PDF/E genannt, ist einer der jüngsten Standards im Bereich PDF und wurde im Jahr 2007 verifiziert Die Variation des PDF-Formates (ISO-Norm 24517) wurde speziell für technische Dokumente in den Bereichen Engineering und Architektur konzipiert und beinhaltet die Möglichkeit einer interaktiven 3D-Darstellung. Ein verbreiteter Anwendungsbereich sind beispielsweise Konstruktionszeichnungen, die mithilfe von PDF/E einerseits




ISO 16612-2: PDF/VT für den personalisierten Druck

Nach dreijähriger internationaler Zusammenarbeit führender Unternehmen wurde im August 2010 das Format PDF/VT als Standard ISO 16612-2 veröffentlicht. Die PDF-Variante  basiert auf dem PDF-Grafikmodell und ist speziell für die außergewöhnlichen Bedürfnisse des Variablen Datendrucks (V) und des Transaktionsdrucks (T) konzipiert. Erklärtes Ziel der ISO 16612-2 ist es, die Vorteile des PDF-Workflows auch für den Produktionsprozess im variablen




PDF/A – Sichere Archivierung auf rechtsgültigem Niveau

Die Archivierung von Dokumenten gehört in vielen Unternehmen zu den sensibelsten Bereichen der Datenverarbeitung. Elektronische Dokumente müssen gezielt auf den Archivierungsprozess vorbereitet werden, um eine langfristige Lesbarkeit zu garantieren. webPDF erlaubt die Konvertierung von Dateien in das PDF/A-Format und stellt somit sicher, dass Schriftstücke, Bilddateien und andere Dokumente auch in Zukunft noch formatgetreu wiedergegeben werden




ISO-19005 kompakt – Langzeitarchivierung mit PDF/A

Lesetipp zum Thema ISO-19005: „PDF/A kompakt 2.0“ Das PDF/A-Format ist seit dem 1. Oktober 2005 ISO-19005 für die Langzeitarchivierung von elektronischen Dokumenten. Das Format bietet Anwendern die nötige Sicherheit, dass Dokumente ihr Erscheinungsbild und ihre Lesbarkeit dauerhaft behalten – egal welche Anwendung oder welches System zur Erstellung verwendet wurde. Unterschieden werden muss zwischen dem ursprünglichen Format




webPDF 4.0 steht zur Verfügung!

Seit dem 06.06.2012 steht die neue Version 4.0 von webPDF bereit. Diese Version bietet einen neuen Dateikonverter für noch mehr Dateiformate, unterstützt die Standards PDF/A-2 und PDF/A-3 sowie ein überarbeitetes Webportal. In der webPDF-Version 4.0 wurde ein neuer Webservice zur Dateikonvertierung integriert. Über diesen neuen Webservice können noch mehr Dateiformate, wie z. B. Microsoft Visio oder CorelDRAW,




webPDF 3.0 steht zur Verfügung!

Seit dem 01.08.2011 steht die neue Version 3.0 von webPDF zur Verfügung. Die neue Version wartet mit einem neuen Webportal und neuen Webservices zur PDF-Verarbeitung auf. In die neue Version 3.0 wurde ein komplett neu erstelltes Webportal integriert. Damit ist es jedem Anwender möglich, mit einem einfach Webbrowser die Funktionen von webPDF zu nutzen. Mit dem Portal