Tag:Langzeitarchivierung

Dokumente mit Digitalen Signaturen sichern – Teil 3

Nach Teil 1 (Basics und Rechtliches) und Teil 2 (technischer Hintergrund) unserer Themenreihe über Digitale Signaturen wollen wir mit diesem dritten und letzten Teil die Verwendung mit webPDF konkret veranschaulichen. Wie sieht die konkrete Anwendung im webPDF-Portal aus? Mit webPDF können alle Mitarbeiter auf allen Endgeräten jedes Dokument konvertieren und PDFs anschließend digital unterzeichnen. Dafür




Video: Wie kann ich E-Mails in PDF konvertieren?

In dieser Video-Anleitung können Sie sehen, wie man mit webPDF E-Mails im Outlook (MSG) oder MIME (EML)-Format in PDF konvertieren kann. Dabei bleiben Textformatierungen und Grafikelemente erhalten. Sie können ihre E-Mails so in ein PDF umwandeln, dass die Nachricht genauso anzeigt wie sie auch der E-Mail-Client anzeigt. Im Video sehen Sie, wie wir ein E-Mail




Was ist Hybride Archivierung? Zusatz zu PDF/A-3

Kleiner Zusatz zu unserer PDF-Reihe: PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil1: PDF/A-1 PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil 2: PDF/A-2 und PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil 3: PDF/A-3 Wie die PDF Association berichtet, bietet der dritte Normteil von PDF/A nun die Möglichkeit zur „hybriden Archivierung“. Unter diesem Ausdruck




PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil 3: PDF/A-3

Der dritte Teil unserer Reihe zum Thema PDF/A behandelt das PDF/A-3 Format, welches als aktueller Standard in Bezug auf Archivierung und E-Rechnungen gilt. Das bedeutet aber nicht, dass die Formate PDF/A-1 oder PDF/A-2 keine Gültigkeit mehr hätten oder nicht mehr verwendet werden dürften. Je nach Einsatzzweck, können die bisher verwendetet PDF Formate weiterhin völlig ausreichen. Die




PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil 2: PDF/A-2

Wie bereits im ersten Teil unserer Blogreihe „PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil 1: PDF/A-1“ beschrieben, wird das PDF/A-Format (A=Archiv) bereits sehr erfolgreich für die Archivierung von Daten eingesetzt. Die Vorteile sprechen in jedem Fall für das PDF/A als Format und so hat es sich bei Unternehmen, inzwischen auch bei Ämtern und Verwaltungen,




PDF/A – Das Format der Zukunft – Teil1: PDF/A-1

Seit vielen Jahren hat sich das PDF (Portable Document Format) etabliert, um Dokumente in einer Form übermitteln zu können, die übergreifend funktioniert. Elektronische Dokumente können so originalgetreu weitergegeben und unabhängig von Betriebssystemen oder Programmen geöffnet und gedruckt werden. Der Autor kann vorher festlegen in welcher Form das Dokument sichtbar sein soll. Alle Probleme, die sonst




Langzeitarchivierung aus SAP mittels PDF/A

Zahlreiche Unternehmen nutzen Software von SAP, um ihre Dokumente zu verwalten. Auf diese Weise ist es selbst bei großen Datenmengen möglich, effiziente Strukturen zu schaffen. Wenn es jedoch notwendig ist, die Dateien langfristig zu archivieren, können einige Probleme auftreten. Jedoch bietet webPDF eine Konvertierungssoftware an, die auch für diesen Bereich eine passende Lösung bietet. Damit




PDF/A-3: mit zusätzlichen Funktionen und ISO-konform

PDF/A-3 Neuerungen und Möglichkeiten Der dritte Normteil des Langzeitarchivierungsformats PDF/A wurde Ende 2012 offiziell von der ISO verabschiedet. Der Grundgedanke, eine sichere Archivierung über große Zeiträume zu ermöglichen, blieb beim PDF/A-3 erhalten, doch wurde dieser um die Container-Funktion erweitert. Was ist neu? Gegenüber der Vorgängerversion PDF/A-2 verfügt das neue Format über eine zusätzliche Funktion, die




Langzeitarchivierung: Lesetipp zum Thema PDF/A

Wozu PDF/A? Die normierte Variante des herkömmlichen PDF-Formates wurde Ende 2005 – in seiner ursprünglichen Version PDF/A-1 – als internationaler Standard ISO 19005-1 etabliert und ist seit Juli 2011 beziehungsweise Oktober 2012 in den erweiterten Versionen PDF/A-2 und PDF/A-3 erhältlich – ebenfalls als ISO-Standard. Seitdem bildet das PDF/A-Format für viele Unternehmen die Grundlage zu einer unkomplizierten




PDF association: zehn Mythen über PDF/A

Lesetipp: PDF association klärt auf Das PDF/A-Format bildet für viele Unternehmen die Basis einer unkomplizierten und sicheren Langzeitarchivierung. Die normierte Variante des herkömmlichen PDF-Formates wurde Ende 2005 – in seiner ursprünglichen Version PDF/A-1 – als internationaler Standard ISO 19005-1 etabliert und ist seit Juli 2011 beziehungsweise Oktober 2012 in den erweiterten Versionen PDF/A-2 und PDF/A-3