Tag:OCR

OCR – Optische Zeichenerkennung mit webPDF

Im webPDF Portal hat man die Möglichkeit, basierend auf dem Webservice OCR, den Dienst zur optischen Texterkennung von Grafiken zu nutzen. Optische Zeichenerkennung (OCR) OCR kommt immer dann zum Einsatz wenn auf grafische Dateiformate eine optische Zeichenerkennung angewendet werden soll und anschließend als PDF, Textdatei oder XML abgelegt werden soll. Auf gut Deutsch: Grafiken können




How-to: PDF Dokumente bearbeiten mit webPDF

Mit webPDF kann man nicht nur mehr als 100 verschiedene Formate konvertieren. Es ist auch problemlos möglich, geschäftliche E-Mails rechtssicher zu archivieren, Grafiken, Scan- & Faxdokumente bearbeitbar zu machen oder PDF-Dokumente mit Signaturen und Zeitstempeln zu versehen. Mit webPDF lassen sich Dokumente im PDF/A-Standard (ISO 19005) erstellen oder überprüfen, um die PDF-Dokumente bei der Archivierung




Grafische Texte in durchsuchbare PDFs konvertieren

Optische Eingabegeräte, gemeint sind hier Geräte wie Scanner und Digitalkameras, erzeugen überwiegend Rastergrafiken. Die so erzeugten Grafiken können durchaus auch Texte enthalten, die aber nicht mehr durch den Computer verarbeitet werden können. Eine Editierung der Texte oder eine Suche innerhalb dieser ist in den grafischen Formaten wie .png oder .jpg nicht möglich. Grafische Texte kostenlos




Grafische Texte mit webPDF und OCR in bearbeitbare PDF-Dokumente konvertieren

Im Betriebsablauf fallen häufig Dokumente an, die zwar Texte enthalten, aber in einem Format vorliegen, das die computergestützte Textverarbeitung nicht unterstützt. Dabei handelt es sich meistens um Grafiken aus optischen Eingabegeräten, wie Scannern, Digitalkameras und Faxempfängern, die überwiegend Rastergrafiken als Ergebnis hervorbringen. Um die in den Grafiken enthaltenen Texte effizient nutzen zu können, müssen diese




OCR im Wandel der Zeiten

OCR im Wandel der Zeiten: Vor 45 Jahren wurde im Auftrag der amerikanischen Regierung die erste maschinenlesbare Schrift entwickelt. Bis zum heutigen Stand der OCR-Technik hat sich viel verändert. 1968 war ein revolutionäres Jahr – nicht nur politisch, auch in der Geschichte des Computers hat sich in diesem Jahr einiges bewegt. Douglas C. Engelbart erfand


Tags:


OCR: webPDF wandelt Grafiken in aufgelöste Dokumente um

Mittels OCR Faxe in den Workflow integrieren Dank OCR-Texterkennung können PDF-Dokumente in echte Text-Dokumente umgewandelt werden: Auch im digitalen Zeitalter hat das Fax nicht komplett an Bedeutung verloren und findet weiterhin in spezifischen Abläufen Verwendung. Das Problem: Die Dokumente liegen nach dem Einscannen entweder als Grafikdateien oder aber als PDF-Dokumente, die nur Grafiken und keine Inhalte




Elektronische Rechnung: zehn Merksätze des BITKOM

Lesetipp zum Thema elektronische Rechnung Seit dem 1. Juli 2011 ist freigestellt, wie eine elektronische Rechnung übermittelt wird. Das Steuervereinfachungsgesetz 2011 setzt dabei die Vorgaben der 2010 geänderten EU-Mehrwertsteuersystemrichtlinie um: Die  Verwendung einer qualifizierten elektronischen Signatur oder des EDI-Verfahrens bei der elektronischen Rechnung sind nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Bestimmte Voraussetzungen müssen aber erfüllt werden. Der




Durchsuchbare PDF erstellen

Viele Mitarbeiter diverser Unternehmen haben mit den gleichen alltäglichen Problemen zu kämpfen. Die Situationen, in welchen gesendete Fax-Dokumente oder auch gescannte Schriftstücke angepasst oder weiterverarbeitet werden müssen, ist in den Büros der heutigen Unternehmen allgegenwärtig. Um gescannte Dokumente in durchsuchbare PDF umzuwandeln, bieten die IT-Abteilungen der Firmen oft keine oder nur schwer bedienbare Lösungen für




webPDF 5 – Kunden-Feedback umgesetzt

Die neue Version webPDF 5 ist seit dem 01.09.2013 verfügbar! Die Version 5 bringt neue Webservices für OCR- und HTML-Verarbeitung bei der serverbasierten PDF-Erstellung. webPDF unterstützt inzwischen viele Unternehmen bei der Erstellung und Verarbeitung von PDF-Dokumenten. Da immer mehr Wünsche von Kunden geäußert wurden, haben wir in webPDF 5 verstärkt dieses Feedback aufgenommen und in