Tag:Webservices

How-to: Einsatz des OCR-Webservices von webPDF 7

In diesem Beispiel wird die Nutzung des OCR-Webservices von webPDF vorgestellt. Die OCR-Funktionen in webPDF basieren auf tesseract.  Standartmäßig werden die Sprachen Deutsch,  Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch unterstützt. Sprachen lassen sich im tesseract-Ordner hinzufügen (Näheres dazu in der Anleitung von webPDF). Nicht unterstützt werden momentan Sprachen mit einem “Multibyte Character Set”. Dies betrifft zum




How-to: Wie man die Webservices von webPDF 7 mit Optionen verwenden kann

In diesem Beispiel wird vermittelt, wie den genutzten Webservices von webPDF Optionen übergeben werden können. Außerdem wird in diesem Beispiel, abgesehen von dem bekannten “Converter”-Webservice, noch ein zweiter webPDF Webservice mit dem Namen “Toolbox” genutzt.  Dieses Beispiel setzt auf dem Blog [“How-to: Wie kann man die Webservices von webPDF 7 verwenden”] auf. Sollten Sie also




How-to: Wie kann man die Webservices von webPDF 7 verwenden

(Dieses How-to wurde für webPDF 7 und folgende Versionen erstellt. Die Nutzung der Webservice-Schnittstellen hat sich mit dieser Version grundlegend geändert. Für webPDF 6 finden Sie dieses Tutorial unter https://www.webpdf.de/blog/how-to-wie-kann-man-die-webservices-von-webpdf-verwenden/) Webservices von webPDF 7 In diesem Beispiel geht es darum, zu zeigen, wie man die Webservices von webPDF nutzen kann. In diesem Beispiel wird der




How-to: Wie kann man die Webservices von webPDF verwenden

In diesem Beispiel geht es darum, anhand eines einfachen Beispiels zu zeigen, wie man die Webservices von webPDF nutzen kann. In diesem Beispiel wird der Webservice “Converter” benutzt, eine ausgewählte Datei in ein PDF-Dokument zu konvertieren.  Zur Ansteuerung des Webservice wird die Programmiersprache Java genutzt. Um dises Beispiel auf Ihrem PC nachzuvollziehen benötigen Sie ein




Video-Serie: webPDF 6.0 Adminbereich (Folge 3)

Zum Start von webPDF 6.0 haben wir für Sie eine kleine Video-Reihe erstellt. Während der 1. Teil allgmein die Grundnutzung vorstellte, wurde im 2. Teil die mobile Nutzung von webPDF 6.0 hinsichtlich der Bedienmöglichkeiten unter die Lupe genommen. In unserem 3. Teil “Adminbereich” geht es nun um die neuen Einstellmöglichkeiten im Administrationsbereich. Viel Spaß beim




webPDF 6.0 geht an den Start

Marktstart der neuen webPDF Version: Die Softwarelösung webPDF ist aktuell in der neuen Edition webPDF 6.0 erhältlich. Als wichtigste Neuerungen sind das neu gestaltete Web-Portal und die im Detail verbesserten PDF-Funktionen zu nennen. Die Benutzeroberfläche des Web-Portals wurde überarbeitet und mit Responsive Design ausgestattet. Übersichtlichkeit und intuitive Bedienbarkeit stehen nun noch mehr im Fokus. Aber




Grafische Texte mit webPDF und OCR in bearbeitbare PDF-Dokumente konvertieren

Im Betriebsablauf fallen häufig Dokumente an, die zwar Texte enthalten, aber in einem Format vorliegen, das die computergestützte Textverarbeitung nicht unterstützt. Dabei handelt es sich meistens um Grafiken aus optischen Eingabegeräten, wie Scannern, Digitalkameras und Faxempfängern, die überwiegend Rastergrafiken als Ergebnis hervorbringen. Um die in den Grafiken enthaltenen Texte effizient nutzen zu können, müssen diese




Webservices für Software-Entwickler zur PDF-Verarbeitung

Als Webservices stellt webPDF jedem Entwickler im Unternehmen die Dienste zur PDF-Erstellung und -Verarbeitung zur Verfügung und eröffnet die Option, die Webservices in ihre eigenen Applikationen zu integrieren. Durch die Bereitstellung der PDF-Dienste als Webservices kann ein nicht zu unterschätzender Mehrwert für die Prozesse im Unternehmen und darüber hinaus kreiert werden. Gefragt ist die Kreativität