Barrierefreie PDF-Dateien: PDF/UA

Der ISO-Standard 14289-1, bekannt als PDF/UA, beschreibt die Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente

Unternehmen und Behörden bekamen mit dem PDF/UA-Standard erstmalig eine Orientierung an die Hand, die gewährleistet, dass Software, Hardware und elektronische Dokumente in puncto Barrierefreiheit bestmöglich zusammenspielen. Denn wenn dieses Zusammenspiel durch nicht ausreichend aufbereitete PDF-Dokumente technisch gestört ist, wird eine chancen­gleiche und selbstbestimmte Teilhabe an Informationen für Menschen mit Behinderungen eingeschränkt oder verhindert.

In Deutschland ist es beispielsweise gesetzlich geregelt, dass digital angebotene Informationen von Bundes- und Landesbehörden für alle Menschen uneingeschränkt wahrnehmbar und nutzbar sein müssen – also auch für Menschen mit Behinderung. Hier ist aber nicht nur der öffentliche Sektor in der Verantwortung, sondern auch Unternehmen der privaten Wirtschaft. Diese können mit der barrierefreien Aufarbeitung ihrer digitalen Informationen sowohl Sozialverantwortung zeigen als auch ihr Portfolio einer völlig neuen Kundengruppe zugänglich machen.

Denn die Anzahl der Menschen mit Behinderung darf nicht unterschätzt werden: Laut Statistischem Bundesamt lebten 2013 in Deutschland rund 10,2 Millionen Menschen mit Behinderungen, wovon rund 7,5 Millionen Menschen als „schwerbehindert” gelten. Das entspricht jeder elften Bundesbürgerin bzw. jedem elften Bundesbürger. Hier wird zwischen erworbenen und angeborenen Behinderungen unterschieden. So leben zum Beispiel zahlreiche ältere Menschen mit einer oder mehreren Einschränkungen, die sie im Laufe des Lebens entwickelt haben. Diese Zielgruppe gilt als durchaus kaufkräftig und konsumfreudig, wird aber in der digitalen Konsumwelt häufig vernachlässigt.

Dieser Zielgruppe barrierefreie Dokumente zugänglich zu machen, bietet einen weiteren Vorteil: Auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablet-Computern steigt die Nutzbarkeit von PDF-Dokumenten, da sich PDF/UA-konforme Dateien bildschirmgerecht darstellen lassen.