Anmelden KONTAKT webPDF for developers Suchen





0661 25100-0Support & Info-Hotline
Unsere Kunden
Allianz: Versicherung, Vorsorge, Vermögensaufbau
Hamburger Sparkasse
KfW Bankengruppe
Techniker Krankenkasse
Nolte Küchen GmbH und Co. KG
Die Mobiliar - Versicherung & Vorsorge
Murrelektronik GmbH
Felix Schoeller Group
SÜSS MicroTec AG
Bischof+Klein GmbH & Co. KG
Informationsverarbeitung Leverkusen GmbH
Kanton Basel-Landschaft
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
0661 25100-0Support & Info-Hotline
Weitere Produkte
Unsere Partner
Oracle Gold Partner

PDF-Webservices für Software-Entwickler

webPDF WSDL und IDE

Webservices für Software-Entwickler zur Integration von PDF-Funktionen in beliebige Anwendungen und Nutzung in verschiedenen Programmiersprachen.

webPDF verfügt über eine flexible API-Schnittstelle, die es Entwicklern ermöglicht, die PDF-Funktionen des Servers schnell und einfach in bestehende Anwendung des Unternehmens zu integrieren. Durch die standardisierte Schnittstelle auf Basis von SOAP- oder REST-Webservices lassen sich die serverseitigen Dienste zur PDF-Verarbeitung nahtlos in die Betriebsabläufe (Workflows) Ihres Unternehmens integrieren.

Integration über verschiedene Programmiersprachen

Sowohl Drittanbieter-Software als auch eigene Entwicklungen – egal ob als klassische Anwendung in C, C++ oder Delphi oder als Web-Anwendung in Java oder PHP – lassen sich um die webPDF-Funktionalität erweitern. Die Anschlussfähigkeit der offenen Software-Architektur stellt die Flexibilität der Nutzung sicher. Durch die serverseitige Implementierung der webPDF-Engine können Entwickler die PDF-Tools vielseitig, kreativ und wirkungsstark nutzbar machen:

  • Eine umfangreiche Einsatzmöglichkeit von webPDF für Entwickler ist die Implementierung der Webservices mittels Programmiersprachen wie z. B. Java, C, C++, C#, .NET, PHP oder Delphi.
  • Die Dienste lassen sich ohne großen Aufwand in Unternehmensanwendungen wie SAP®, IBM® Domino, Microsoft® Exchange oder SharePoint usw. integrieren.
  • Auch Content Management Systeme (CMS) können um die Funktionalität der webPDF-Engine erweitert werden.
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten lassen sich komfortabel innerhalb von Shop-Systemen realisieren.

Technische Spezifikation und Plattform

Die Anschlussfähigkeit und Nutzung der Webservices wird ausführlich in der webPDF-Dokumentation beschrieben. Die Integration funktioniert über SOAP- oder REST Webservices.

Die Einbindung der SOAP-Webservices erfolgt via WSDL (Web Services Description Language), die Steuerung der Dienste wird über HTTP- (Hypertext Transfer Protocol) und SOAP-Protokolle (Simple Object Access Protocol) abgewickelt. XML-Nachrichten (Extensible Markup Language) ermöglichen den Datenaustausch mit den Diensten – diese wiederum sind als JAX-WS (Java API for XML – Web Services) implementiert. Binäre Daten der Webservices werden als SOAP MTOM (Message Transmission Optimization Mechanism) übermittelt.

Die REST-Webservices werden über URI-Endpunkte bereitgestellt und mittels des HTTP-Protokolls mit den Methoden GET, POST, PUT und DELETE angesprochen. Der Datenaustausch erfolgt als JSON- oder XML-Datenstrukturen an der Schnittstelle. Binäre Daten für die Verarbeitung werden zwischen Client und Server als Teil der API übertragen und verwaltet.

Der webPDF-Server ist als J2EE-Anwendung implementiert, die auf einem "embedded" Apache Tomcat Server läuft. Voraussetzung für die Nutzung der Webservices ist die Installation der JRE 7 oder 8 oder des JDK 7 oder 8 auf dem Server sowie eine Plattform, wie z. B. Windows (7, 8.x, 10, 2008R2, 2012, 2012R2, 2016) oder Linux (x86-Architektur; DEB oder RPM Paket). webPDF ist als 64-bit-Version für Windows und Linux verfügbar.

Wichtig: Ein Java Development Kit (JDK) Version 9 oder eine Java Runtime Engine (JRE) Version 9 wird momentan nicht unterstützt!

Zum Zweck der perfekten Implementierung enthält webPDF für Entwickler die Möglichkeit, mittels eines Software Development Kits (SDK) die Parametersteuerung der Verarbeitung Ihrer Dokumente in die automatisierten Prozesse Ihrer Software-Anwendungen zu übernehmen.