Lizenzierung von webPDF

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Informationen zur Lizenzierung von webPDF.

Für die Lizenzierung gelten die Lizenzbedingungen und die AGB.

Wie wird webPDF lizenziert?

Für Endkunden wird "webPDF" entsprechend der Anzahl der Installationen lizenziert.

Eine Lizenz berechtigt den Endkunden zur Installation auf einem Server. Eine Zusatzlizenz berechtigt zur Nutzung auf einem weiteren Server. Es können beliebige viele Zusatzlizenzen erworben werden.

Die Lizenzierung von "webPDF" erfolgt ohne zeitliche Begrenzung. Eine Verlängerung der Lizenz ist nicht erforderlich. Es spielt bei einer Lizenz für "webPDF" keine Rolle, wie viele Anwender mit dem Server verbunden sind, wie viele Anwendungen auf die Webservices zugreifen oder wie viele PDF-Dokumente erstellt oder verarbeitet werden.

Was heißt "Endkunde" bei der Lizenzierung?

Der Begriff "Endkunde" bezeichnet Dritte, die ein Nutzungsrecht für "webPDF" (Anwendung) für eigene interne geschäftliche Zwecke gemäß den Lizenzbedingungen erworben haben.

Konzerne, öffentliche Institutionen, Hosting-Anbieter oder Rechenzentren sowie der Betrieb von Anwendungen als eine ASP-, SaaS- oder vergleichbare Lösung sind von dieser Definition ausgenommen. Für diese Institutionen, Anbieter oder Betriebsarten ist eine separate Nutzungsvereinbarung notwendig.

Welche Server-Lizenzen gibt es für webPDF?

Für jede Installation auf einem Server im Einzel-, Load-Balancing-, Failover- (Stand-by-), QA- oder Test-/Entwicklungsbetrieb ist eine Lizenz notwendig. Für den Failover- und Test-/Entwicklungsbetrieb bieten wir vergünstigte Lizenzen an - fragen Sie uns!

Wie kann ich die Leistung von webPDF erhöhen?

In der Standardausführung wird webPDF mit zwei (2) Instanzen pro Server ausgeliefert. Es können pro Webservice-Endpunkt (z. B. "Dokumentenkonvertierung") maximal zwei Anfragen zeitgleich ausgeführt werden. Alle weiteren Anfragen müssen zeitlich warten, bis wieder eine Instanz zur Verfügung steht. Dies begrenzt den maximalen Durchsatz des Servers pro Zeiteinheit. Dieser Datendurchsatz kann durch den Erwerb weiterer Instanzen pro Server erhöht werden und somit an die Leistungsfähigkeit der Hardware (z. B. CPU-Leistung) angepasst werden. Durch den Erwerb (siehe Preisliste) weiterer Instanzen je Server-Installation kann die Leistungsfähigkeit von webPDF erhöht werden.

Was kostet webPDF?

Die aktuelle Endkundenpreisliste für webPDF steht als PDF zum Download bereit. Dort finden Sie den aktuellen Preis für die Server-Lizenz.

Alle Preise gelten in EURO zzgl. der aktuell gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer. Rabattstaffeln sind auf Anfrage verfügbar.